DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Für die rechtmäßige Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Bereitstellung von Anycast-Diensten ist ipcom GmbH verantwortlich. ipcom GmbH bietet unter der Bezeichnung RcodeZero sogenannte Anycast-Dienstleistungen an, die entweder direkt bei ipcom oder über einen Wiederverkäufer bezogen werden können. Unser Umgang mit Ihren Daten erfolgt mit größtmöglicher Sorgfalt und unter Anwendung der Grundsätze der DSGVO.

Was ist die DSGVO?

Die DSGVO ist die europäische Datenschutz-Grundverordnung, die in allen Mitgliedstaaten der EU seit 25.5.2018 unmittelbar anzuwenden ist. Sie dient dem Schutz personenbezogener Daten natürlicher Personen und sieht eine Fülle von Aufklärungs- und Informationspflichten für diejenigen vor, die personenbezogene Daten verarbeiten. Das sind Verantwortliche und deren Auftragsverarbeiter. Außerdem normiert die DSGVO zahlreiche Rechte und Rechtsbehelfe zugunsten jener Personen, die von Datenverarbeitungen betroffen sind. Österreich hat in seinem Datenschutzgesetz Ergänzungen zur DSGVO vorgenommen. Den Text der DSGVO finden sie unter http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:32016R0679
Den Text des österreichischen Datenschutzgesetzes finden Sie unter https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=10001597&FassungVom=2018-05-25

Wir sind um transparente Kommunikation hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer Daten bemüht. Im Folgenden erfahren Sie Details zu unserem Umgang 
mit Ihren personenbezogenen Daten und Ihren Datenschutz-Rechten im Einzelnen:

UNSER UMGANG MIT IHREN DATEN

Unsere Datenverarbeitungen und Datenverarbeitungskategorien

Wenn Sie unsere Anycast-Dienstleistung in Anspruch nehmen möchten, dann können Sie sich direkt an ipcom oder einen Wiederverkäufer wenden. Daher erhalten wir Ihre Daten entweder direkt von Ihnen oder im Weg über Ihren von Ihnen diesbezüglich beauftragten Vertragspartner. In beiden Fällen benötigen wir von Ihnen die üblichen Daten zur Vertragserstellung, insbesondere Firma, Vor- und Nachnamen von Kontaktpersonen und Kontaktdaten, nämlich postalische Anschrift und E-Mail-Adresse, Telefon- und Faxnummer können – müssen aber nicht – angegeben werden. Wir erfassen diese Daten zusammen mit Informationen zum konkreten Vertragsverhältnis samt allfälligen Änderungen, weiters zur Vertragserfüllung sämtliche Domainnamen, sowie technischen Daten, die zur Erbringung des Anycast-Dienstes notwendig sind. Im Rahmen der Verrechnung verarbeiten wir jene Daten, die für Buchhaltung und Verrechnung notwendig sind. Allfällige Kommunikationsdaten (inklusive Aktenvermerke zu Telefonaten, E-Mails, Formularen, allfällige notwendige Dokumente, Log-In-Daten, etc.) werden anlassbezogen erfasst. 

Zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtung benötigt ipcom die notwendigen technischen Daten, nämlich die Domains sowie die dazugehörigen Zone-Daten, insbesondere IP-Adressen, Nameserver und weitere sogenannte Resource Records. Daten werden außerdem erfasst und verarbeitet, wenn Sie Besucher unserer Webseite sind. Inwieweit und wozu wir diese Daten anonymisiert auf unserer Webseite erfassen und analysieren, erfahren Sie unter „Unsere Cookies / Drittanbieter-Cookies in unseren Diensten“. Wenn Sie unseren Newsletter beziehen, verarbeiten wir jene Daten, die für den Versand notwendig sind und speichern die dafür von Ihnen eingeholte Zustimmung.

Ihre Datenkontroll-Möglichkeiten

Wenn Sie sich von der Korrektheit der bei ipcom zu Ihnen als natürliche Person hinterlegten Daten überzeugen wollen, haben Sie die Möglichkeit, ein Auskunftsbegehren zu stellen. Diesbezüglich bedarf es Ihres Identitäts-Nachweises. Wir wollen und müssen nämlich sichergehen, dass Sie tatsächlich nur Ihre eigenen Daten abfragen. Je nach Anfrage brauchen wir darüber hinaus womöglich zusätzliche, allenfalls konkretere Angaben, etwa Ihre Kontaktdaten, Auskunft über Bestehen eines Vertragsverhältnisses, etc., um Ihnen die gewünschten Informationen geben zu können.

Rechtsgrundlage und Zweck unserer Datenverarbeitungen

In erster Linie werden Ihre Daten zum Zweck der Vertragserfüllung erhoben und weiterverarbeitet. Newsletter verschicken wir aufgrund Ihrer Zustimmung, die Sie jederzeit widerrufen können. Anonymisiertes Nutzungsverhalten ist Basis für die Optimierung unserer Web-Performance und unsere interessenbasierte Werbung, an der wir ein berechtigtes Interesse haben. Ihre Daten werden selbstverständlich nicht zu Werbezwecken Dritter weitergegeben. 

Unsere Datenempfänger

nic.at GmbH ist Gesellschafterin der ipcom. In Ermangelung eigenen Personals werden sämtliche Tätigkeiten der ipcom bei nic.at durchgeführt. Ihre Daten werden daher in den verschiedenen Abteilungen von nic.at zweckentsprechend verarbeitet. Ein externer Steuerberater betreut unsere steuerlichen Angelegenheiten und ein Inkasso-Büro wird mit der Geltendmachung etwaiger Forderungen beauftragt, wenn einer unserer Vertragspartner mit seinen Zahlungen gröblich in Verzug geraten ist. Darüber hinaus zieht ipcom auch einige Auftragsverarbeiter heran, denen im Rahmen ihrer Aufträge dafür notwendige Daten weitergegeben werden. 

Unsere Auftragsverarbeiter

Zur Erbringung der Anycast-Dienstleistungen stellt ipcom ein weltweites Netzwerk von Server-Standorten zur Verfügung und bedienst sich dafür diverser Anbieter solcher Standorte. Diese Betreiber betreiben ausschließlich die Hardware an den jeweiligen Standorten und haben keinen Zugriff auf die Daten von ipcom bzw. der Kunden von ipcom. ipcom hat entsprechende vertragliche Vereinbarungen mit den Standort-Betreibern abgeschlossen. ipcom zieht weiters einige Auftragsverarbeiter heran, denen im Rahmen ihrer Aufträge dafür notwendige Daten weitergegeben werden. So ist etwa der Zentrale Informatikdienst der Universität Wien ein wichtiger technischer Partner. Außerdem arbeiten wir mit einigen Marketing-Agenturen zusammen. In allen Fällen wird die Einhaltung der Datenschutzpflichten durch die Auftragsverarbeiter von ipcom vertraglich sichergestellt. 

Auskunftsbegehren Dritter

Eine Bekanntgabe Ihrer Daten im Einzelfall erfolgt sonst ausschließlich aufgrund eines konkreten Auskunftsbegehrens eines Dritten, der ein berechtigtes Interesse nachweisen muss. Wir prüfen in jedem einzelnen Fall sehr genau, ob das Begehren aufgrund der geschilderten Sachlage gerechtfertigt erscheint. Die dritte Person muss ein berechtigtes Interesse an den angefragten Daten haben und nachweisen können.

Löschen von Daten

Grundsätzlich teilen wir die Einsicht, dass personenbezogene Daten nicht ohne Grund ad infinitum gespeichert werden dürfen. Wir beabsichtigen, Daten nur solange abrufbar zu speichern wie notwendig. Aus unserer Sicht ist das Speichern aller erhobenen Daten für die Dauer des Vertragsverhältnisses jedenfalls notwendig. Darüber hinaus speichern wir Daten, so lange Ansprüche aus einem Vertragsverhältnis geltend gemacht werden können. Außerdem zwingen uns verschiedene gesetzliche Bestimmungen, wie etwa jene über korrekte Buchhaltung, zu bestimmten Aufbewahrungszeiträumen. 

Newsletter

Sie erhalten unsere Newsletter aufgrund einer von Ihnen erteilten Zustimmung. Mit der Bestellung des Newsletters willigen Sie ein, dass die zu diesem Zweck von Ihnen angegebenen Daten (Vor- und Nachname und E-Mail-Adresse) im Zuge des Newsletterversands zu Werbezwecken verarbeitet werden dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit – ohne größeren Aufwand – abbestellen. Dafür folgen Sie einfach dem personalisierten Abmelde-Link, der sich in jedem Newsletter befindet. Bitte beachten Sie, dass die Rechtmäßigkeit des Versands vor Ihrem Widerruf durch denselben nicht berührt wird. Wenn Sie Ihre Daten ändern möchten, folgen Sie bitte dem personalisierten Daten-ändern-Link im Newsletter. Für den Versand und die Analyse unserer Newsletter verwenden wir die E-Mail-Marketing-Software mailworx. mailworx zeichnet das Öffnungs- und Klickverhalten auf. Konkret werden folgende Informationen verarbeitet: Zeitpunkt der Zustellung, Zeitpunkt der Öffnung, Dauer der Öffnung, IP-Adresse der Öffnung und verwendetes E-Mail Programm (Mail Client). Aufgezeichnet wird auch die Information, welchem Link gefolgt wurde und der Zeitpunkt des Aufrufs. Diese Daten werden ausschließlich innerhalb der Europäischen Union verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben.

Cookies im Allgemeinen

Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die in dem jeweils von Ihnen benutzten Browser auf Ihrem Endgerät (Computer, Handy, etc.) gespeichert wird, wenn Sie eine Webseite aufrufen und besuchen wollen. Diese Textdatei speichert Informationen, damit die einmal aufgerufene Webseite Ihr Endgerät bei neuerlichen Besuchen wiedererkennt. Cookies wurden entwickelt, damit Webseiten besser funktionieren. Dafür werden Informationen im Hintergrund gespeichert und übermittelt. Cookies können unterschiedliche Lebensdauer aufweisen, also bloß temporär für die Dauer eines Webseiten-Besuches oder längerfristig gespeichert werden. Die Bandbreite der Cookie-Einsätze reicht von technisch sinnvollen und notwendigen Cookies bis hin zu Profiling-Cookies. Technisch notwendige Cookies ermöglichen etwa Ihren ungestörten Besuch der angefragten Webseiten, Online-Shopping und ähnlichen Komfort. Mit Drittanbieter-Cookies lassen sich Profile zu Ihren Surfgewohnheiten im Internet erstellen, die in der Regel zu maßgeschneiderten Werbemaßnahmen genutzt werden. In Ihren Browser-Einstellungen können Sie bestehende Cookies löschen und Installationsmöglichkeiten beschränken. Die meisten Browser bieten Ihnen die Möglichkeit,
* festzustellen, welche Cookies sich auf Ihrem Rechner befinden, 
* Cookies einzeln zu löschen,
* Cookies von Dritten zu blockieren,
* Cookies von bestimmten Websites zu blockieren,
* den Erhalt sämtlicher Cookies zu blockieren,
* sämtliche Cookies mit dem Schließen Ihres Browsers zu löschen.

Bitte beachten Sie, dass alle Ihre Sitzungsdaten verloren gehen, wenn Sie sich für das Löschen von Cookies entscheiden. Zudem funktioniert unsere Website nicht richtig, wenn Sie Cookies grundsätzlich blockieren. Deshalb empfehlen wir Ihnen, Cookies nicht generell abzuschalten. Beachten Sie auch, dass Cookies generell nicht Browser-übergreifend gespeichert werden. Die in Chrome gespeicherten Cookies funktionieren beispielsweise nicht auch automatisch bei Firefox. Die von Ihnen gewünschten Einstellungen sind daher für jeden von Ihnen genutzten Browser gesondert vorzunehmen. Die Verwendung von Cookies auf Webseiten ist heute üblich. Viele Dienstleistungen auf Webseiten würden sich ohne Cookies nicht in Anspruch nehmen lassen. Da es aber inzwischen eine Vielzahl von Missbrauchsmöglichkeiten gibt, kommt es darauf an, zu welchem Zweck die Cookies jeweils eingesetzt werden.

Unsere Cookies 

Wenn Sie unsere Website aufrufen, werden Cookies in erster Linie eingesetzt, soweit sie technisch notwendig sind, damit Sie die gewünschten Informationen benutzerfreundlich, rasch und ohne Komplikationen abrufen können. Dazu zählen etwa ein Session-Cookie, damit von Ihnen abgerufene Daten für die Dauer Ihrer jeweiligen Sitzung nicht neuerlich geladen werden müssen oder ein Sicherheits-Cookie, das beim Versenden von Formularen individuell und kurzfristig zugeordnete Werte mitschickt. Diese Cookies sind sehr kurzlebig. Das Zustimmungs-Cookie, das sich merkt, ob Sie der Verwendung von Cookies auf unsere Website zugestimmt haben, „lebt“ hingegen mehrere Jahre lang, damit Sie nicht bei jedem Besuch neuerlich um Ihre Zustimmung ersucht werden. Dank unseres technischen Partners, dem Zentralen Informatikdienst der Universität Wien, sorgt ein Load-Balancer für eine effiziente Verteilung der Belastung, wenn viele User gleichzeitig unsere Webseite anfragen. Bei Ihrer ersten Anfrage merkt sich das zugrundeliegende Cookie den „Weg des Informationsflusses“ (über verschiedene Server) für die Dauer Ihrer Sitzung.

Drittanbieter-Cookies in unseren Diensten:

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst von Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA ("Google"). Google Analytics verwendet Cookies, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Wir verarbeiten Ihre Daten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses, eine leicht zu verwendende Website-Zugriffsstatistik erstellen zu können (Art 6 Abs 1 lit f DSGVO). Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Nutzung dieser Website (einschließlich Ihrer anonymisierten IP-Adresse und pseudonymisierten ID sowie der URLs der aufgerufen Webseiten) werden an Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Diese Website verwendet die von Google Analytics gebotene Möglichkeit der IP-Anonymisierung. Ihre IP-Adresse wird von Google innerhalb der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt.

In unserem Auftrag wird Google diese Informationen verwenden, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Website- und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen an uns zu erbringen. Sie können die generelle Speicherung von Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall unter Umständen nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können.

Google Analytics deaktivieren
Klicken Sie hier, um von der Google Analytics Messung ausgeschlossen zu werden. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, das die Erfassung Ihrer Daten bei zukünftigen Besuchen dieser Website verhindert. 

Sie können die Erfassung Ihrer Nutzerdaten durch Google Analytics generell auf allen Websites verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Nähere Informationen zu Google Analytics und der damit einhergehenden Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie unter https://marketingplatform.google.com/about/.

Maßnahmen zur technischen Daten-Sicherheit

Informationssicherheit ist von erheblicher Bedeutung für den Schutz von Daten. nic.at ist nach der internationalen Norm ISO 27001 zertifiziert, um größtmögliche Sicherheit bieten zu können. Diese Maßnahmen wirken sich auch auf die Tochterfirma ipcom entsprechend aus. Falls Sie weitere Fragen zur Verwendung Ihrer Daten haben, wenden Sie sich bitte an ipcom (siehe Impressum weiter oben). 

IHRE DATENSCHUTZ-RECHTE

Die DSGVO sieht ein ganzes Bündel an Schutzrechten zugunsten natürlicher Personen vor, deren Daten verarbeitet (= erhoben, gespeichert, gesammelt, weitergegeben, eingeschränkt, gelöscht, usw) werden:

Recht auf Auskunft 

Sie haben ein Recht auf Auskunft (Art 15 DSGVO), welche Kategorien Ihrer Daten wir zu welchem Zweck verarbeiten, wer diese Daten empfängt, (soweit möglich) wie lange sie gespeichert werden, (allenfalls) woher Ihre Daten stammen, ob automationsunterstützte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling besteht und wie das funktioniert. Ihnen wird auf Ihre Anfrage hin eine Übersicht dieser Datenverarbeitungen kostenfrei übermittelt. Dabei werden Sie auch über Ihre weiteren Rechte zu informiert.

Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, Sie betreffende, unrichtige personenbezogene Daten berichtigen und / oder vervollständigen zu lassen (Art 16).

Recht auf „Vergessen-werden“ / Löschen

Sie haben ein Recht auf „Vergessen werden“ (Art 17). Ihre Daten sind daher auf Ihr Verlangen hin zu löschen, wenn sie für die Zwecke, für die sie erhoben und verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind und kein anderer Grund erforderlich macht, die Daten weiterhin zu speichern. Selbiges gilt etwa, wenn Sie einer Verarbeitung widersprochen oder eine erteilte Zustimmung widerrufen haben oder die Datenverarbeitung unrechtmäßig war.

Recht auf Einschränkung

Sie haben ein Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung (Art 18), etwa aufgrund von Streitigkeiten rund um die Richtigkeit von Daten und Rechtmäßigkeit von Datenverarbeitungen oder aufgrund der Verfolgung von Rechtsansprüchen. Der österreichische Gesetzgeber hat die Möglichkeit der eingeschränkten Datenverarbeitung auch für jene Fälle vorgesehen, in denen eine Berichtigung oder Löschung aus technischen oder wirtschaftlichen Gründen nicht unverzüglich erfolgen kann.

Widerspruchsrecht

Wenn Ihre Daten aufgrund öffentlicher oder privater, berechtigter Interessen verarbeitet werden, haben Sie ein jederzeitiges Widerspruchsrecht (Art 21) dagegen. Selbiges gilt bei Profiling und Direktwerbung. Deshalb haben Sie in Bezug auf jene Cookies, mit Hilfe derer wir personenbezogene Daten – wenn auch anonymisiert – nutzen, um interessenbasierte Werbung zu betreiben, jederzeit die Möglichkeit, nein zu sagen.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Ihre Daten von uns bereitstellen und an einen anderen Verantwortlichen übertragen zu lassen, soweit technisch machbar.

Recht auf Widerruf von Zustimmungen

Aufgrund Ihres Rechtes, erteilte Zustimmungen jederzeit widerrufen zu können, können Sie jederzeit unseren Newsletter abbestellen. Durch Ihren Widerruf verhindern Sie künftige Datenverarbeitungen (hier: den Newsletter-Versand an Sie). Die Rechtmäßigkeit von Datenverarbeitungen, die vor Ihrem Widerruf stattgefunden haben, wird dadurch nicht berührt. 

Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde

Wenn Sie der Ansicht sind, Ihre personenbezogenen Daten würden nicht DSGVO-konform verarbeitet, haben Sie nach Art 77 DSGVO und § 24 DSG ein Beschwerderecht bei der österreichischen Datenschutzbehörde: https://www.dsb.gv.at/